Il Taglio del Maggio – Die Hochzeit der Bäume

Accettura. In einem kleinen Bergdorf in der Region Basilicata in Süditalien hat ein heidnisches Fruchtbarkeitsritual die Jahrhunderte und die Christianisierung bis heute überlebt.

Unter immensem Aufwand werden zwei Bäume jedes Jahr zu Pfingsten in das Dorfzentrum transportiert, dort in traditioneller handwerklicher Technik vereinigt und mit jedes Jahr eigens dafür konstruierten Holzkränen aufgestellt.

Wie es die Tradition vorschreibt kommt der ‘männliche’ Baum aus einem bestimmten Wald und wird über anderthalb Tage mit einem Ochsenzug befördert, der ‘weibliche’ Baum aus einem anderen Wald und 20km auf den Schultern transportiert.

Das Fest gipfelt in der Besteigung des 40m hohen Maibaumes durch die talentiertesten Kletterer des Dorfes – und es hat bis heute seine Magie und gesellschaftliche Bedeutung erhalten. Neben der harten Arbeit wird gefeiert, gebetet, getrunken, gelacht und geweint- und in vielen kleinen Nebenepisoden wird die soziokulturelle Struktur des Mikrokosmos Accettura sichtbar.
Die Fotoreportage entstand im Rahmen der Dreharbeiten des Dokumentarfilms ‘Il Taglio del Maggio – Die Hochzeit der Bäume’.


Photographer: Melanie Kindl
Location: Accettura, Italy